img_kleine ecke
 
img_kleine ecke

Kombireise Sotschi & Umgebung - Halbinsel Krim

stpetersburg_img

Der Kurort Sotschi an der Ostküste des Schwarzen Meeres überrascht mit subtropischer Vegetation, Stränden und traditionellen Kurorten. In den Bergen lockt die atemberaubend schöne Natur des Westkaukasus mit gletscherbedeckten Gipfeln, Wäldern, wilden Canyons, Höhlen und Wasserfällen. Hier kommen die Naturliebhaber sowie aktive Reisegäste, die zum Beispiel im Urlaub gerne Wandern oder Trekking betreiben auf ihre Kosten. An der Südküste der Krim wird außerdem noch reichlich Kultur und Geschichte präsentiert sowie "Brücken° zur Gegenwart geschlagen.

Reiseprogramm:

1. Reisetag: Anreise (-/-/-)

Flug nach Sotschi. Empfang am Flughafen von Ihrer deutschsprechenden Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Check-in. Zeit zur freien Verfügung.

2. Reisetag: Stadtrundfahrt in Sotschi (F/-/-)

Nach der Ruhepause Sightseeing-Tour in Sotschi. Besuch eines Turmes auf dem Berg „Achun“. Von oben eröffnet sich ein wunderbares Panorama auf die Umgebung sowie auf die Spitze des Hauptgebirgskette des Kaukasus. Danach Besuch der Datscha von Stalin. Sie besichtigen die privaten Zimmer sowie das Arbeitszimmer und andere Räumlichkeiten, die dem sowjetischen Diktator zur Verfügung standen.

Um ca. 17:00 Uhr Wanderung im historischen Zentrum von Sotschi. Zuerst Besichtigung des Hauptbahnhofs von Sotschi, der zu den schönsten in Europa gehören soll. Danach geht es entlang der Nawaginstrasse. Sie werden sehen die Symbole der Olympiaspiele von 2014, die Platan-Allee, den Hafen mit Yachten sowie die Hauptuferpromenade von Sotschi. Die Wanderung endet am Fort „Alexandrija“, das ein historisches Denkmal des Kurortes ist. Hier begann die Geschichte von Sotschi. Auf dem Weg zum Fort steigen Sie die „hellenischen Treppen“ hinauf. Auf den Stufen ist die komplette Geschichte von Sotschi abgebildet. Um ca. 19:00 Uhr Rückkehr ins Hotel.

3. Reisetag: Jeep-Tour oder Besuch der Quellen von „Mazesta“ (F/-/-)

Option Nr. 1: Jeep Tour im Großraum Sotschi

Nach dem Frühstück im Hotel Beginn des Tagesausfluges mit einem Jeep Toyota Land Cruiser / Land Rover (Abfahrt um 09:00 Uhr / Dauer: 12-15 Std.). Während der Fahrt werden Sie sowohl die bekanntesten Naturdenkmäler von Großraum Sotschi als auch die neuen malerischen Plateaus mit einer faszinierenden Aussicht auf die Berge der Bergkette des Kaukasus. In den Pausen kann man schöne Bildaufnahmen machen und einen Schluck heißen Tee mit einer malerischen Aussicht auf die Berge genießen. Gegen 13:00 Mittagspause in einem Restaurant, das auf dem Weg liegt (nicht im Reisepreis eingeschlossen). Danach geht es weiter auf der Route. Rückkehr ins Hotel gegen 20:00 Uhr.

Option Nr. 2: Besuch der Quellen von Mazesta

Beginn des Ausfluges um 10:00 Uhr. Gegen 11:00 Uhr Besuch der bekannten Quellen von Mazesta. Nicht weit vom Kurort Sotschi befindet sich ein weiterer sehr bekannter Kurort, Mazesta. Der Kurort ist vor allem für seine Schwefelwasserstoff Quellen.

Um 12:30 Besuch einer Öko-Farm. Agrotouristischer Komplex liegt in höheren Lagen (450 Über dem Meer) in einem der schönste Teil des Kurortes „Mazesta“. Von dort eröffnet sich ein einmaliges Panorama auf das Schwarze Meer. Sie lernen die Tiere der Farm kennen und auf Wunsch können Sie ein Pferd reiten. Im Anschluss probieren Sie den Käse, der hier gemacht wird sowie den berühmten Sotschi-Tee, der der nördlichste Tee der Welt ist. Um 15:00 Uhr Rückfahrt zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung.

4. Reisetag: Bergklimatischer Kurort „Krasnaja Poljana“ oder Trekking (F/-/-)

Option Nr. 1

Krasnaja Poljana gehört zu den modernsten bergklimatischen Kurorten Russlands. Sie besichtigen die drei wichtigsten Ski Kurorte: „Rosa Hutor“, „Grorki Gorod“ und einen vom Gazprom (Höheunterschiede zwischen 575 u d 2.230 Meter über dem Meer). Gegen 11:00 Uhr erreichen Sie die Aussichtsplattform din er Schlucht „Achtzu“. Dies ist wahrscheinlich die bekannteste und eindrucksvollste Aussichtsplattform auf dem Weg vom Meer zu den Bergen. Die Schlucht „Achtzu“ gehört zu den tiefsten und „majestätischsten“ im Kaukasus. Hier ist die ursprüngliche Natur mit dem unberührten Wald von Kolchida, dem Aroma der Edeltannen sowie einmaliger Aussicht auf die Berge. Um 11:30 Uhr: Die Bären „Ecke“. Hier fließt der Fluss Tschschiwapse. Auf Wunsch Kostprobe des Eiswassers, das aus der Tiefe von 200 Metern unter der Erde kommt. Gegen 12:00 Uhr Aufstieg mit der Seilbahn. Spaziergang in einer kleinen Stadt, die 900 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Sie erwarten drei Aussichtsplattformen in verschieden Höhen: 960 m, 1.450 m und 2.200 m. Im Sommer kann man einen Spaziergang am Wasserfall „Polikar“ unternehmen. Um 14:00 Uhr Mittagspause in einem Restaurant des Kurortes. Gegen 15:00 Uhr Besuch des Kurortes „Rosa Hutor“. Hier können Sie einen Spaziergang entlang der Uferpromenade des Flusses „Msymtma“ unternehmen und einige Bilder vor dem Hintergrund des Kaukaus machen. Die örtlichen Handwerker bieten ihre Souvenirs an. Um 16:00 Uhr Besuch des ethnographischen Zentrums „Mein Russland“. Im Freilichtmuseum werden verschieden Regionen Russlands mit der typischen Architektur, Handwerk und Küche vorgestellt. Im Museumskomplex kann man unterschiedliche Expositionen von nationalen Kleidungen bis zu Ikonen, die auf dem Stroh gemalt wurden. Um 18:00 Uhr Rückkehr ins Hotel.

Option Nr. 2

Wanderung: Die Wanderung beginnt auf der oberen Station der Seilbahn von „Rosa Hutor“ und führt zum höchsten Punkt der Bergkette „Aibga“. Die Höhe von 2.509 Metern ist der höchste Aussichtspunkt des Großraums Sotschi. Von der Spitze eröffnet sich ein unglaublich malerisches Panorama.

Oder Aufstieg zur Bergspitze von Bserpi: Die Route „Edeltannen Lichtung - Berg „Südliche Tabunnaja“ – Spitze „Bserpi“ gehört zu den schönsten und gleichzeitig zu den leichtesten Routen. Unterwegs werden Sie die Huptbergkette des Kaukasus sowie weitere Bergketten wie „Pseashko“, „Atschischcho“, „Aischchi“ sehen. Alle vier Ski Kurorte von Krasnaj Poljana werden vor Ihnen wie auf der Hand liegen. Auch das Sachwarze Meer kann man von dort sehen. Am Ende der Route werden Sie den Sonnenuntergang in den Bergen beobachten.

5. Reisetag: Der olympische Park vo Sotschi – Themenpark - Automuseum (F/-/-)

Um 10:00 Uhr Sightseeing-Tour im olympischen Park. Fahrt mit den Golf-Cars. Spaziergang durch Medals Plasa – zentraler Platz des olympischen Parks. Fakultativ: Um 12:00 Besuch des Themenparks «Sotschi Park» - ein Freizeitpark mit Fahrgeschäften und Delphinarium. Pause zum Mittagessen (nicht im Reisepreiseingeschlossen). Fakultativ: Besuch des Automuseums von Sotschi um 18:00 Uhr. In diesem Automuseum ist eine der vollständigsten Kollektionen der sowjetischen und russischen Automarken (mehr als 100 Exponate der Baujahre von 1930 bis 1990) ausgestellt.

Um 19:00 Teilnahme an der show der „Singenden Fontäne“. Rückkehr ins Hotel um 20:00 Uhr.

6. Reisetag: Ausflug in die Natur (F/M/-)

Um 10:00 beginnt die Exkursion in ein “Natur-Komplex“. Ausflug in einen Hain: Diesen Abschnitt des Waldes von Kolchida, der über eine Fläche von über 200 ha verfügt und ein Teil des weltbekannten kaukasischen Naturschutzgebietes ist, nennt man oft das Freilichtmuseum der Natur. Die Agurskaja Schlucht: Die Wasserfälle in dieser Schlucht befinden sich zwischen zwei Bergen. Von der einen Seite hängen die „Adler-Klippen“ und von der anderen der Berg „Großer Achun“, Dazwischen fließt der Fluss „Agura“, der nicht ohne die Hilfe der hiesigen Berge eine malerische Kaskade von Wasserfällen erschuf. Die Wanderroute geht durch einen malerischen Pfad (2,5 km). Gegen 14:00 Uhr Mittagessen im Restaurant „Kaukasischen Aul“. Das Restaurant ist ein Platz mit Geschichte und liegt in einer Schlucht. Es wurde in den 70er Jahren nach einer Zeichnung des Kosmonauten Aleksei Leonov. Gegen 16:00 Uhr Rückkehr ins Hotel. Zeit zur freien Verfügung.

7. Reisetag: Sky-Park und Forellenzucht-Farm (F/-/-)

Die Farm wurde im Jahre 1964 gegründet und ist die größte Forellen-Zuchtfarm in ganz Russland. Diese Farm verfügt über die volle Sammlung aller wertvollen Forellenarten. Während der Führung erfahren Sie wie dort die Forellen gezüchtet werden. Auf Wunsch kann man die Fische füttern. Die größten Exemplare wiegen bis 4,5 kg. Gegen 16:30 Uhr Rückkehr ins Hotel.

8. Reisetag: Exkursion „Sotschi und der Tee“ (F/-/-)

Option Nr. 1

Auf dem Berg - nicht weit von Dagomys – neben den Teeplantagen, wo der nördlichste Tee der Welt gedeiht, befinden sich die berühmten Teehäuser. Sie wurden Mitte der 70er Jahre zum Empfang von internationalen Delegationen errichtet. Heute kann hier jeder Gast den russischen Tee kosten. Außerdem sehen Sie wie das Teeblatt sich in ein aromatisches Getränk verwandelt. Diesen Platz besuchte einst der ehemalige Kanzler der BRD Gerhard Schröder. Das Teerinken: Nachdem Sie alles über den Tee von Sotschi erfahren haben ist der richtige Moment gekommen ihn zu probieren. Der Tee aus dem Samowar, die Marmelade aus der Echten Feige, Honig aus dem Kaukasus, frisches Gebäck und Haselnuss – all das macht das Teetrinken zum Genuss. Ein besonderer Teil des Teetrinkens wird sicherlich der Aufritt einer Volksband „Rus“. Es wird gesungen und getanzt. Gegen 14:00 Uhr Rückkehr ins Hotel. Zeit zur freien Verfügung.

Option Nr. 2

10:00 Ausflug in den Soloch-Aul. Dies ist eines der schönsten Plätze von Sotschi. Pro Jahr wird dieser Ort von 100.000 Touristen besucht. Hier kann man eine malerische Landschaft sehen, da der Ort in den Bergen in einer Höhe von 660 Metern liegt. Der Soloch-Aul, der als Geburtort des russischen Tees gilt, liegt 33 km vom Schwarzen Meer entfernt. Auch ein wunderbarer Honig stammt von hier. Gegen 11:30 Café «Am Ende der Welt»: dieses Café befindet sich am Straßenrand und bietet seinen Besuchern eine prächtige Aussicht auf die Natur und einen sehr guten Kaffee. Danach Besuch eines Klosters (fakultativ). Um 14:30 Mittagespause in einem Café. Um ca. 16:00 Besuch des Parks von Soloch-Aul. Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges Gelände zur Erholung und Sport liegt im Tal des Flusses „Schache“. Die Themenbereiche des Parks sind in drei Hauptzonen aufgeteilt: Luft, Wasser und Erde. Hier werden Abenteuer, Aktivtouren auf dem Fluss und in der Luft sowie verschieden Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen angeboten. Gegen 19:00 Uhr Rückkehr ins Hotel.

9. Reisetag: Sotschi - Halbinsel Krim (F/-/-)

Frühstück. Zeit zur freien Verfügung. Check-out. Transfer zum Flughafen. Abflug von Sotschi/Adler nach Simferopol z.B. um 07:10 Uhr. Ankunft in SIP um 08:30 Uhr. Empfang am Flughafen. Transfer nach Kertsch.

Stadtrundfahrt in Kertsch mit Besichtigung des Mithridates-Hügels mit Ruinen der Akropolis sowie der Hügelgräber aus dem 4.Jh. vor Chr. Fotostop auf Plattform mit Aussicht auf die neue Brücke. Fahrt auf der Brücke. Rückkehr. Mittagessen in Kertsch. Besuch des archäologischen Museums. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel „Kertsch“ 3* im DZ/Standard.

10. Reisetag: Kertsch – Feodossia - Jalta (F/M/-) [08:00 – 19:00 Uhr]

Nach dem Frühstück Fahrt nach Feodossija. Die Stadt wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. von den griechischen Kolonisten aus Milet gegründet. Von 10:00 bis 12:00 Uhr Stadtbesichtigung in Feodossija. Danach Besuch der Bildergalerie des berühmten russischen Marinemalers armenischer Abstammung I. Aiwasowskij oder des Museums von A. Grin. Mittagessen in Feodossia. Weiterfahrt nach Sudak. Der Kurort liegt in einer malerischen Bucht und zählt zu den schönsten Orten auf der Ostkrim. Früher war Sudak (Sugdeja / Soldaja) eine bedeutende Festung und Handelsplatz. 16:00 - 19:00 Uhr: Panoramafahrt entlang der Küstenstraße nach Jalta. Übernachtung im Hotel “Bristol” 3*+ in Jalta im DZ/Standard.

11. Reisetag: Jalta (F/M/-) [09:00-17:00 Uhr]

Heute besuchen Sie den Liwadija-Palast, in dem im Jahre 1945 die berühmte Konferenz von Jalta stattfand. Nachmittags lernen Sie Jalta bei einer Stadtrundfahrt näher kennen. Sie besichtigen u.a. die Alexander-Newskij-Kathedrale. Danach Fahrt entlang der malerischen Südküste zum „Schwalbennest“, dem Wahrzeichen Jaltas und des Südküste der Krim. Mittagessen. Weiterfahrt nach Alupka und Besichtigung des prachtvollen Woronzow-Palastes. Spaziergang durch den angrenzenden Park mit seltenen Baumarten. Anschließend Weinprobe in den Weinkellern des Massandra-Weinkombinates in Alupka. Hier kosten Sie Dessertweine von hervorragender Qualität.

12. Reisetag: Sewastopol - Chersones (F/M/-) [09:00 – 18:00]

Tagesausflug entlang der Küste nach Sewastopol. Nach der Ankunft Stadtführung in Sewastopol (Spaziergang durch das historische Stadtzentrum). Ein Höhepunkt ist sicherlich die Besichtigung des Panoramagemäldes „Sewastopol Panorama“. Nach dem Mittagessen in Sewastopol besichtigen Sie die Ruinen des antiken Chersonesos. Rückfahrt nach Jalta.

13. Reisetag: Bachtschissaraj (F/M/-) [09:00 – 17:00]

Nach dem Frühstück besuchen Sie Bachtschissaraj – die ehemalige Hauptstadt der Krimtataren. Dort besichtigen Sie den Khan-Palast mit dem berühmten „Tränenbrunnen“, den schon Alexander Puschkin in seinem Poem „Die Fontäne von Bachtschissaraj“ verewigte. Nach dem Mittagessen mit tatarischen Spezialitäten besichtigen Sie noch das Maria-Himmelfahrt-Höhlenkloster. Danach Transfer zum Flughafen und Heimflug via Moskau.

Eingeschlossene Leistungen:

Unterbringung in guten Mittelklassehotels in EZ/DZ in inkl. Frühstück in Sotschi und auf der Krim; alle Transfers gemäß Reiseverlauf bzw. Reiseprogramm; Fahrt mit einem Geländewagen & mit der Seilbahn in Sotschi; Eintritte und Besichtigungen gemäß Reiseprogramm; deutschsprechende örtliche Reiseleitung; Weinprobe in Alupka sowie 5x Mittagessen auf der Krim; Reiseführer: 1x Sotschi; 1x Die Krim; Haftpflichtversicherung für Reiseveranstalter; Reisesicherungsschein.

Nicht Eingeschlossene Leistungen:

Flug von Westeuropa nach Sotschi; Flug Sotschi - Simferopol (ca. 130 EUR p.P.); Flug Simferopol - Westeuropa; Visum für Russland (ab 95 EUR p.P. bei Beantragung nicht später als 3 Wochen vor Reisebeginn); sonstige Verpflegung: Mittag- & Abendessen in Sotschi; Abendessen im Hotel “Kertsch”: +8 Euro p.P. & pro Abend | Abendessen im Hotel “Bristol”: +12 Euro p.P. & pro Abend; Trinkgelder, persönliche Ausgaben; Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Mindestteilnehmer: 2 Personen | Max. Gruppengröße: 12 Personen

Reisetermine:

Mai - September 2019 (andere Termine auf Anfrage)

Preise pro Person im DZ.:

Reisepreis bei einem Reisegast Reisepreis bei 2 Reisegästen
auf Anfrage € ,- p. P. im EZ* 3.295 € ,- p. P. im DZ*


*Anzahlung in % des Reisepreises: 20
**Bei den Flügen handelt es sich nur um Linienflüge. Die Flugtickets werden zu tagesaktuellen Flugpreisen gebucht. Buchungsbestätigung für die Flüge wird von uns separat ausgestellt.

 




 
top

national gographic traveler





Palastgebäude_img Tschechow Museum_img Khan-Palast_img Alupka_Natur_img weinbetrieb Massandra_img ruinen chersones_img jalta_img massandra-palais_img