img_kleine ecke
 
img_kleine ecke

Kombireise Halbinsel Krim - Usbekistan

Taschkent_img

Reiseprogramm:

1. Reisetag: Anreise (-/-/-)

Flug nach Simferopol. Empfang am Flughafen und Transfer nach Jewpatorija. Abendessen. Übernachtung in Jewpatorija (ca. 85 km).

2. Reisetag: Jewpatorija - Sewastopol (F/-/-)

Der erste Tag Ihrer Reise beginnt mit dem Stadtrundgang in Jewpatorija. Vor ca. 2500 Jahren gründeten die alten Griechen aus Herakleia Pontike hier eine Kolonie namens Kerkintis in der unmittelbaren Nachbarschaft der von Skythen und Sarmaten besiedelten Gegend. Während der Herrschaft der Osmanen trug die Stadt den Namen Kezlev bis sie, nach der Annektierung durch Russland, ihren heutigen Namen erhielt. Jewpatorija weist bis heute eine Vielfalt an Kulturen auf. Hier leben Tataren, Karaime, Juden, Türken, Armenier, Russen und Ukrainer.

Besichtigung der Freitagsmoschee Juma-Jami (Dzhuma-Dzhami). Sie wurde unter der Leitung des bekannten osmanischen Architekten Mimar Sinan im Jahre 1564 errichtet. Da gerade hier das Zeremoniell der geistlichen Ordination auf den "Khanthron" nach der Bestätigung des jeweiligen Kandidaten in Istanbul stattfand, wird sie auch die Moschee der Khane genannt.

Daneben liegt die Tekke der Derwische aus dem 16. Jahrhundert, die die einzige bis heute erhaltene Tekke auf der Halbinsel Kirm ist. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Stadtmuseum von Jewpatorija. Anschließend Spaziergang entlang der Uferpromenade. Überfahrt nach Sewastopol. Abendessen im Hotel (ca. 93 km).

3. Reisetag: Sewastopol - Ruinen von Chersones – Bachtschissaraj (F/-/-)

Stadtrundgang – Ruinen der griechischen Kolonie Chersones (Weltkulturerbe der UNESCO) – Panorama-Museum – Bachtschissaraj mit Besichtigung des Khan-Palastes – Höhlenstadt „Tschufut-Kale“ – Inkermann. Abendessen im Hotel. Übernachtung in Sewastopol (ca. 100 km).

4. Reisetag: Sewastopol - Balaklawa - Foros - Jalta – Feodossija

Nach dem Frühstück Check-out im Hotel. Überfahrt nach Feodossija. Unterwegs: Balaklawa – die Kirche von Foros – Schwalbennest – Liwadija Palast. Ankunft in Feodossija – Check-in im Hotel. Abendessen. Übernachtung in Feodossija (ca. 290 km)

5. Reisetag: Feodossija - Kertsch (F/-/-)

Stadtrundgang Feodossija mit Besuch des Münzmuseums (alternativ Museum des Marinemalers Ajwasowskij). Überfahrt nach Kertsch: Archäologisches Museum - antikes Pantikapej - Zarskij Kurgan (Grabhügel der Zaren) – türkische Festungsanlage. Abendessen im Hotel in Feodossija (ca. 200 km).

6. Reisetag: Feodossija - Sudak - Staryj Krim (F/-/-)

Genueser Festung - Staryj Krim (armenisches Kloster „Surb Hatsch“ – Moschee des Khans Usbek. Übernachtung in Feodossija (ca. 145 km).

7. Reisetag: Feodossija - Simferopol oder Feodossija – Kertsch - Krasnodar (F/-/-)

Dieser Tag steht Ihnen ganz zur freien Verfügung. Gegen Abend Check-out im Hotel. Überfahrt nach Simferopol.

8. Reisetag: Frühstück. Transfer zum Flughafen Simferopol oder Fahrt von Kertsch nach Krasnodar (F/-/-)

Option Nr. 1: Flug via Moskau nach Taschkent oder Direktflug nach Sotschi. Von Sotschi kann man direkt nach Taschkent fliegen.

Option Nr. 2: Von Feodossija oder von Kertsch aus über die Brücke nach Krasnodar fahren, um von dort direkt nach Taschkent zu fliegen.

9. Reisetag: Direktflug von Krasnodar nach Taschkent (alternativ von Simferopol via Moskau (F/-/-)

Flug HY 688 von Krasnodar nach Taschkent um 16:40 Uhr (GMT +3). Ankunft um 22:10 Uhr (GMT +5).

Empfang am Flughafen. Transfer zum Hotel. Check-in. Übernachtung in Taschkent.

10. Reisetag: Taschkent (F/-/-)

Heute lernen Sie die nach dem Erdbeben von 1966 wiederaufgebaute Hauptstadt Usbekistans kennen. Taschkent ist eine moderne Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Amir Temur Square, in dessen Zentrum sich das bekannte Amir-Temur-Denkmal befindet; der Platz der Völkerfreundschaft; der Platz der Unabhängigkeit und das Parlament (von außen). Während der Rundfahrt besichtigen Sie u.a. die Altstadt mit dem traditionellen Chorsu -Bazar sowie einige interessante Medresen.

Transfer zum Flughafen von Taschkent und Abflug nach Urgench um 20:25 Uhr. Flug HY 057. Ankunft ist um 21:55 Uhr.

11. Reisetag: Taschkent - Chiwa (F/-/-)

Sie starten den heutigen Tag mit den Besichtigungen in Chiwa: In den Gebäuden der Amin Chan Medrese, einer Hochschule für Söhne der reichen Familien aus dem 19. Jahrhundert (Sie besichtigen die traditionellen Unterrichtsräume der Studenten). Vor der blau-weißen Fassade der Koranschule ragt das unvollendete kurze Minarett Kalta-Minor in den Himmel. Anschließend besuchen Sie die Freitagsmoschee (Juma-Moschee). Über 200 kunstvoll geschnitzte Holzsäulen tragen seit Jahrhunderten die Decke der riesigen Halle. Entlang der ehemaligen Residenz des Khans, der Kunya-Ark Zitadelle geht es zum Minarett Islam-Khodja neben der gleichnamigen Medrese. Mit 44 m Höhe ist es das höchste Bauwerk Chiwas und ist ein Wahrzeichen der Stadt. Anschließend besichtigen Sie noch den Pachlavan Machmud Komplex sowie den berühmten Toshxauli Palast.

12. Reisetag: Chiwa - Bukhara (F/-/-)

Fahrt durch die Wüste „Kyzilkum“ nach Bukhara. Die rote Wüste wird im Südwesten durch einen der längsten Flüsse Zentralasiens, den Amudarja begrenzt. Die Nebenarme des Amudarja und zahlreiche Kanäle bieten beste Voraussetzungen dafür, dass in der wüstenähnlichen Gegend erfolgreich Landwirtschaft betrieben werden kann. Sie folgen dem Flusslauf und erreichen am Abend die alte Handelsstadt Bukhara an der Seidenstraße.

13. Reisetag: Bukhara (F/-/-)

Nach dem Frühstück besuchen Sie Bachtschissaraj – die ehemalige Hauptstadt der Krimtataren. Dort besichtigen Sie den Khan-Palast mit dem berühmten „Tränenbrunnen“, den schon Alexander Puschkin in seinem Poem „Die Fontäne von Bachtschissaraj“ verewigte. Nach dem Mittagessen mit tatarischen Spezialitäten besichtigen Sie noch das Maria-Himmelfahrt-Höhlenkloster. Danach Transfer zum Flughafen und Heimflug via Moskau.

14. Reisetag: Buhara - Samarkand (F/-/-)

Am Morgen beginnt der zweite Teil der Besichtigung Bukharas, und zwar mit der Ark Festung, der Zitadelle der früheren Herrscher. Entlang der Bolo-Hauz Moschee mit ihren 20 Holzsäulen geht es weiter zum Chashma-Ayub Mausoleum. Es verdankt seine eigentümliche Form einem hohen Kegeldach mit mehreren Kuppeln, das vermutlich aus dem 12. Jh. stammt. Anschließend besichtigen Sie das Samaniden Mausoleum, das während der Regierungszeit von Ismail Samani in schlichter Architektur erbaut wurde bevor Ihre Reise danach weiter nach Samarkand geht. Unterwegs besichtigen Sie die Überreste der Karawanserei Rabati-Malik aus dem 11. Jahrhundert. Leider sind nur noch Reste des einst mächtigen Portals übriggeblieben. Die Grundrisse kann man aber noch erkennen.

Fahrt nach Samarkand mit dem Auto. Check-in im Hotel.

15. Reisetag: Samarkand (F/-/-)

Heute besichtigen Sie den bekanntesten Platz Usbekistans, den Registan. Er ist von den drei großen Medresen Ulugbek, Ti-lya Kuri und Sher Dor, in denen bis ins 19. Jahrhundert unterrichtet wurde, umgeben. Ein Bau ist prächtiger als der andere, farbenfrohe Kacheln lassen den Platz erstrahlen. Antike Mausoleen erforschen Sie in der Totenstadt Shah-i Sinda. In der Nekropole im Norden Samarkands ziehen sich Dutzende Grabmale des Herrschers Timur-Leng und seiner Nachfahren den Hügel hinauf. In einer weiteren Grabstätte, dem Gur Amir Mausoleum wurden ebenfalls bedeutende Timuriden bestattet. Für die damalige, wissenschaftliche Bedeutung Samarkands spricht das Observatorium des Astronomen Ulugh Beg.

16. Reisetag: Samarkand – Schakhrisabs (F/-/-)

Zusatzpaket (fakultativ): Tagesausflug nach Sharisabs Im Rahmen des Zusatzpakets unternehmen Sie heute einen Ausflug nach Sharisabs. Per PKW geht es entlang einer schönen Berglandschaft in die Geburtsstadt von Amir Timur. Während des Ausflugs sehen Sie das „Weiße Schloss“ Ok Saroy aus dem 14 Jh. Allein die Ruinen dieses großartig angelegten Palastes vermitteln noch heute den Zauber der ereignisreichen Vergangenheit. Die Moschee Kok Gumbaz (15 Jh.) zählt mit dem eindrucksvollen Eingangsportal und der wiederhergestellten 25 m hohen Innenkuppel zu den bedeutendsten Baudenkmälern des Landes. Das Mausoleum Dorus Saodat ist vor allem wegen seines weiten, von alten Platanen überschatteten Hofes, ein Anziehungspunkt. Nach der Besichtigung fahren Sie zurück nach Samarkand.

17. Reisetag: Samarkand - Taschkent (F/-/-)

Tag zur freien Verfügung.

Auf Wunsch können Sie die Papierfabrik „Konighil“ und/oder das berühmte Weingut „Khowrenko“ besuchen.

Abfahrt nach Taschkent mit dem Schnellzug „Afrosiyob“ um 17:00 Uhr. Ankunft um 19:10 Uhr. Check-in im Hotel. Übernachtung in Taschkent.

18. Reisetag: Abreise (F/-/-)

Check-out im Hotel. Transfer zum Flughafen. Rückflug z.B. via Istanbul oder via Moskau.

Eingeschlossene Leistungen (Halbinsel Krim):

7 Nächte in guten Mittelklassehotels (DZ/Standard); alle Transfers gemäß Reiseverlauf bzw. Reiseprogramm; Verpflegung: Halbpension (7x F, 2x M, 7x A); Qualifizierter deutsch-sprechende Reiseleitung; Eintrittsgelder & Besichtigungen gemäß Programm; 2x Reiseführer „Die Krim“ von Helga Ewert; Reisesicherungs-schein.

Nicht Eingeschlossene Leistungen:

Flug von Westeuropa nach Simferopol; Flug Simferopol - Krasnodar (ca. 130 EUR p.P.) oder Transfer von Kertsch nach Krasnodar & Hotel; Flug Krasnodar - Taschkent; Visum für Russland (ab 95 EUR p.P. bei Beantragung nicht später als 3 Wochen vor Reisebeginn); sonstige Verpflegung: Mittag- & Abendessen; Abendessen im Hotel “Kertsch”: +8 Euro p.P. & pro Abend | Abendessen im Hotel “Bristol”: +12 Euro p.P. & pro Abend; Trinkgelder, persönliche Ausgaben; Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Eingeschlossene Leistungen (Usbekistan):

Verpflegung: Halbpension; Transfers gemäß Reiseprogramm; Qualifizierter deutsch-sprechende Reiseleitung; Eintritte und Besichtigungen gemäß Programm; Tickets für den Schnellzug "Afrosiyob"; 1x Reiseführer & Reisesicherungsschein; Wi-Fi-Router mit eingeschränktem Datenverkehr; Die touristische Karte von Usbekistan pro Person; Reiseführer Usbekistan; Reisesicherungsschein.

Nicht Eingeschlossene Leistungen:

Rückflug von Taschkent nach Deutschland; Inlandflug Taschkent – Chiwa (ab 95 Euro p.P.); Das Ticket für die Kameraaufnahmen für historische Denkmäler; fakultative Ausflüge; persönliche Ausgaben; Reiseversicherungen.

Mindestteilnehmer: 2 Personen | Max. Gruppengröße: 12 Personen

Reisetermine:

Mai - September 2019 (andere Termine auf Anfrage)

Preise pro Person im DZ.:

Reisepreis bei einem Reisegast Reisepreis bei 2 Reisegästen
auf Anfrage € ,- p. P. im EZ* 3.495 € ,- p. P. im DZ*


*Anzahlung in % des Reisepreises: 20
**Bei den Flügen handelt es sich nur um Linienflüge. Die Flugtickets werden zu tagesaktuellen Flugpreisen gebucht. Buchungsbestätigung für die Flüge wird von uns separat ausgestellt.

 




 
top

national gographic traveler





Palastgebäude_img Tschechow Museum_img Khan-Palast_img Alupka_Natur_img weinbetrieb Massandra_img ruinen chersones_img jalta_img massandra-palais_img